18
Oct 2022

Marketing Automation: So wird die Print-Beilage integriert

Mit der Vision, mit wenig Aufwand aus einer Plattform heraus klassische Medien wie Außenwerbung oder Prospektbeilagen mit den Bestandteilen Werbeschaltung, Druck und Versand buchen zu können, startete Christina Markart vor wenigen Jahren den Aufgabenbereich Marketing-Automation in der Agentur prospega.

Inzwischen nutzen dank der Automatisierung der Mediaprozesse in Form standardisierter APIs viele Kunden bei den prospega Portalpartnern und in individuell für Kunden konzipierten Kampagnen-Management-Oberfläche die reichweitenstarken Services zur Steigerung von Frequenzen im Handel und zur Gewinnung von Neukunden.

Welches Produkt beziehen die Kunden von der prospega unter dem Stichwort Marketing-Automatisierung?

Christina: "Druck- und Marketingportale, mit denen wir in einer Zusammenarbeit stehen, erhalten eine Komplettlösung zur Erweiterung Ihrer bestehenden Services für Endkunden in Form einer API z. B.: für die webbasierte Buchung von auf Postleitzahlebene geplanter Prospektwerbung an die von prospega übermittelten Mediaauflagen. Die sonst manuellen Schritte wie Planung, Buchung, Druck und Versand werden in diesem Rahmen digitalisiert und in ein Webportal einbindbar umgesetzt!"

Worin siehts Du den größten Nutzen in den bisher umgesetzten Automatisierungsprojekten für die Kunden, die bei den Portalen Mediaservices beauftragen?

Christina: „Unsere Partnerplattformen ermöglichen es gerade auch kleinen und mittleren Unternehmen für das lokale Marketing unterschiedliche Marketing- und Werbemaßnahmen aus leicht verständlichen Benutzeroberflächen buchbar zu machen.  Gerade auch für die oft vormals kleinteilig und je nach Medium sehr individuell zu buchenden klassischen Medien wie Mailings, Prospektbeilagen, Außenwerbung oder Anzeigen in Printmedien eröffnet sich hier eine neue Schnittstelle zu Kunden mit dem Bedürfnis, in lokalen Räumen eine neue Marketingmaßnahme durchzuführen ohne dabei eine Medienrecherche vorab tätigen zu müssen, oder intensiv in das Thema Preisverhandlung einsteigen zu müssen.“

Welche Kompetenzen in der Agentur prospega waren für den Erfolg der Projekte maßgeblich?

Christina: „Die bei uns unique Kombination aus dedizierten Development-Ressourcen in den dafür spezialisierten Abteilungen bzw. Tochterunternehmen im Bereich IT-Entwicklung, die tiefgreifenden Kenntnisse über Mediawertschöpfungsketten im Zusammenspiel Kreation, Produktion und Mediaschaltung sowie unsere Leidenschaft, mit neuen Lösungen neue Touchpoints für Kunden zu lokalen Medien zu schaffen.“

Wie sieht das Feedback der Absatzpartner nach Einbau einer Media-API von prospega aus?

Christina: „Da unsere API-Dokumentationen sehr anwendungsbezogen formuliert sind und die Erfahrungen in den Onboardingprozessen neuer Partner uns hier zu einer hohen Prozessgeschwindigkeit verhelfen, ist das Feedback zur Integration durchgehend positiv. Besonders, wenn die neuen Services von den Endkunden akzeptiert, gebucht und weiterempfohlen werden skalieren die Projekte für unsere Portalpartner. Besonders freut mich immer, wenn nach dem GO-Live des ersten Services gleich Ideen beim Partner aufkommen, weitere Medienbuchungen mit uns zu automatisieren.“

Zur Person:

Christina Markart verantwortet als Teamleiterin in der Mediaagentur prospega den Bereich Management Partnerportale und engagiert sich mit der Pflege und Veredelung unterschiedlichster Datenströmen mit dem Fokus Media.



Bewertung: 
Durchschnitt: 10 (3 Bewertungen)
 
 
Flyercockpit ist eine Dokumentationsplattform für Haushaltswerbung
prospegamap als Planungstool für Prospektverteilungen
HELLO!-Flyer, unadressierte Werbung mal besonders
Geostrategische Lösungen für selektive Prospektwerbung
Die prospega Mediendatenbank
Marke der Sonderwerbeform Bierdeckelpost
Nachbarn kaufen zusammen ein
HIER SIND WIR MITGLIED/PARTNER: