Haushaltwerbung II

Als Haushaltwerbung bezeichnet man die massenhafte Aussendung von unadressierten Werbemitteln, meist Handzettel, Flyer, Prospekte, Kataloge aber auch Warenproben (sogenannte Samplings), Couponhefte, Briefkastenmagneten oder ähnliches. Die Zustellung erfolgt dabei über spezielle Dienstleister, den Verteilunternehmen, direkt in die Briefkästen der Haushalte. Die Verteilung kann dabei flächendeckend oder zielgruppenspezifisch (selektiv) erfolgen.

Die Vorteile der Haushaltwerbung sind:

  • kostengünstige massenhafte Streuung von Werbemitteln für Endkunden
  • kein Adresskauf notwendig
  • schnelle und flexible Zustellung an alle Haushalte ohne Werbeverbot
  • zielgruppenspezifische Streuung durch Geomarketing möglich
  • hohe Nutzungsintensität des direkt verteilten Prospekts (vergleiche Studie des DDV „Prospektwirkung im Intermedia-Vergleich“; Wiesbaden, 2001;)
  • innovative Werbeformen möglich (Coupons, Hang & Leave, Samplings etc.)
  • ausgereifte Qualitätsstandards und Zertifikate; umfassende Qualitätskontrollen möglich
  • verschiedenste Formen der Responsemessung möglich

Als Nachteile der Haushaltwerbung können die folgenden Punkte gesehen werden:

  • keine personalisierten Werbesendungen möglich
  • maximale Genauigkeit der Verteilung liegt beim Straßenabschnitt (teiladressiert) bzw. beim Zustellgebiet (unadressiert)
  • nur sehr eingeschränkt geeignet für Geschäftskunden
  • relativ hohe Streuverluste (die jedoch durch den gezielten Einsatz von Geomarketing stark verringert werden)
  • die Größe der Werbesendungen ist beschränkt (Briefkastentauglichkeit)
  • der Erfolg der Direktmarketingaktion ist nicht nur von der Gestaltung des Werbemittels und den beworbenen Produkten, sondern auch von der Qualität der Planung, Organisation und Durchführung der Zustellung abhängig

Die räumliche Differenzierung einer Kampagne im Bereich Haushaltwerbung ist eine besondere Stärke dieser Werbeform. Für die folgenden Bundesländer sind Selektionen umsetzbar: Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Saarland, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

1098
 
TAG-Infobar
Planung von Haushaltwerbung
 



vorheriger Artikel
Merkmale professioneller Zustellunt...
nächster Artikel
Trends in der Prospektverteilung
 
Autor
Sebastian Mitter
Director Marketing & Sales, Mitglied der Geschäftsleitung
 
Meist gelesene Beiträge
Erfahren Sie, was andere interessiert
 
Soziodemographische Daten
Unter soziodemographischen Daten versteht man Informationen, die mit Methoden aus der empirischen...

 Sebastian Mitter
 06.07.2016
 65227 Aufrufe
 
Website vs. Facebook - Die Vorteile & Nachteile...
Da gängige Social Media Kanäle im Internet nach wie vor von  einem wachsenden Nutzer-Zulauf...

 Sebastian Mitter
 26.11.2016
 12487 Aufrufe
 
Der Gemeindeschlüssel – ein wichtiger...
Die fünfstellige Postleitzahl stellt nicht nur im Handel die klassische Grundlage für die räumliche...

 Sebastian Mitter
 28.03.2019
 11866 Aufrufe
 
10 Vorteile von Flyerwerbung: Deshalb kann sich...
Flyer und Handzettel zählen zu den Werbeklassikern schlechthin und sind echte Allrounder unter den...

 Sebastian Mitter
 10.08.2016
 11808 Aufrufe
 
Die Vorteile von Plakatwerbung im Überblick: So...
Sie möchten Ihre Werbebotschaft innerhalb kürzester Zeit an so viele Personen wie möglich...

 Sebastian Mitter
 03.09.2016
 10561 Aufrufe
 
Erfolgreiche Anzeigenwerbung gestalten: Mit...
Printanzeigen zählen nach wie vor zu den wichtigsten Marketinginstrumenten für kleine und mittlere...

 Sebastian Mitter
 29.08.2016
 8540 Aufrufe
 
Couponheft
Der Vorteil der Haushaltwerbung liegt in der direkten Kundenansprache begründet. Denn der (potenzielle)...

 Sebastian Mitter
 05.07.2016
 2488 Aufrufe
 
Amtliches Mitteilungsblatt – Wer braucht das...
Natürlich kann ein amtliches Mitteilungsblatt uninteressant sein und handwerklich schlecht gemacht. Das...

 Sebastian Mitter
 04.08.2016
 1693 Aufrufe
 
Werbewirksamkeits-Messung / Responseanalyse
Durch eine Responseanalyse soll die Frage beantwortet werden, ob eine Werbekampagne die Kaufentscheidung...

 Sebastian Mitter
 27.06.2016
 1683 Aufrufe
 
Zielgruppenprofile / Zielgruppendefinition
Die vorrangige Aufgabe eines Verteildienstes ist es, Prospekte, Handzettel, Flyer, Warenproben usw. zu...

 Sebastian Mitter
 08.07.2016
 1640 Aufrufe
 
Kreativ und überraschend: Guerilla-Marketing...
Wer mit seinem Unternehmen erfolgreich sein möchte, der muss mit erstklassigen Produkten und Leistungen...

 Sebastian Mitter
 18.07.2016
 1441 Aufrufe
 
GPS-Überwachung der Zustellung / Tracking
Ein entscheidender Nachteil der meisten Qualitätskontrollen ist, dass sie entweder erst nachträglich...

 Sebastian Mitter
 08.07.2016
 1375 Aufrufe
 







prospegamap als Planungstool für Prospektverteilungen
Geostrategische Lösungen für selektive Prospektwerbung
Flyercockpit ist eine Dokumentationsplattform für Haushaltswerbung
HELLO!-Flyer, unadressierte Werbung mal besonders
Nachbarn kaufen zusammen ein
Die prospega Mediendatenbank
Marke der Sonderwerbeform Bierdeckelpost